Impressum Datenschutz SiteMap Startseite E-Mail
Magdeburger Tierschutzverein e.V. 1893
als besonders förderungswürdig anerkannt
Mitglied im Deutschen Tierschutzbund
 
 
Aktuelles
Wir stellen uns vor
Wir sagen Danke
Tiervermittlung
Vermisst
Aufgefunden / zugeflogen
Anzeigen zu Quälereien
Nachrufe
Urlaubsaktion
Aktive Tierschützer gesucht
Sozialprogramm
Tierpensionen / Hundeschulen
Informationen
Kontakt
Mitgliedschaft
Spenden und Paten
Gästebuch

Bewusst fahrlässige Tötung

Sie hatte Hunger und eilte zur Futterstelle, doch plötzlich kam der Tod - vor der Johannes-Göderitz-Str. 12, gegenüber der Regenbogen Apotheke, am Samstag, dem 20.06.2009 früh morgens 6.30 Uhr. Lediglich 30 km/h sind auf dieser Straße erlaubt - wie kann man da bloß ein Tier überfahren?
Es ist übrigens nicht die erste Katze, die auf dieser Straße absichtlich überfahren wurde.
Unbegreiflich, wie brutal und gemein Menschen geworden sind.
Aber es gibt sie noch, die guten Menschen, deren Gefühle für Schwächere und Tiere noch ausgeprägt sind. Eine junge Frau hat neulich gebremst, um einen Igel über die Straße zu lassen, genau an der gleichen Stelle.

Danke, liebe Unbekannte.
Kerstin K.