Impressum Datenschutz SiteMap Startseite E-Mail
Magdeburger Tierschutzverein e.V. 1893
als besonders förderungswürdig anerkannt
Mitglied im Deutschen Tierschutzbund
 
 
Aktuelles
Wir stellen uns vor
Wir sagen Danke
Tiervermittlung
Vermisst
Aufgefunden / zugeflogen
Anzeigen zu Quälereien
Nachrufe
Urlaubsaktion
Aktive Tierschützer gesucht
Sozialprogramm
Tierpensionen / Hundeschulen
Informationen
Kontakt
Mitgliedschaft
Spenden und Paten
Gästebuch

Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben...

Kessie werde ich genannt (Name geändert), und ich bin zu Hause in der Straße D (Anschrift geändert).

10 Jahre lebe ich nun mit meinem lieben Freund HeDa , der mich als Welpe zu sich geholt hat, in bester Eintracht zusammen , und es ging uns bis dato richtig gut.  G i n g , muß ich leider bellen, denn  seit einiger Zeit gibt es jenseits des Zauns böse Zungen , die behaupten , daß ich bösartig und aggressiv sei und zu allen unmöglichen Zeiten bellen würde,  was das Zeug hält. Man gibt sich völlig genervt und rennt zum Kadi , um meinem Herrchen  und  mir Verhaltensregeln zu diktieren, die jeglicher Realität entbehren.
Nun habe ich alte Möhre nur einen kleinen Hundeverstand, aber ich frage mich schon sehr besorgt: `Was geht eigentlich in solchen Köpfen vor?
Mein Vorschlag: Wenn Zweibeiner mit sich und der Welt hadern, so sollen sie es doch bitte mit ihrem Spiegelbild ausdiskutieren  und nicht auf dem Rücken der Vierbeiner. okay ?
Laut und energisch  „Wuff“ -   Kessie