Impressum Datenschutz SiteMap Startseite E-Mail
Magdeburger Tierschutzverein e.V. 1893
als besonders förderungswürdig anerkannt
Mitglied im Deutschen Tierschutzbund
 
 
Aktuelles
Wir stellen uns vor
Wir sagen Danke
Tiervermittlung
Vermisst
Aufgefunden / zugeflogen
Anzeigen zu Quälereien
Nachrufe
Urlaubsaktion
Aktive Tierschützer gesucht
Sozialprogramm
Tierpensionen / Hundeschulen
Informationen
Kontakt
Mitgliedschaft
Spenden und Paten
Gästebuch

Liebe Tierfreunde, freut Euch mit uns über die lustige Neujahrsgeschichte, die uns das Herrchen von Max und Alfons gesendet hat.

Liebe Frau Müller, liebe Freunde der Magdeburger Tierschutz 1893,

zum Neuen Jahr eine kleine Geschichte über meinen Kater Alfons und seinen Kumpanen Max.
Gott sei Dank ist alles im Detail fotografisch festgehalten.

Am dritten Advent habe ich im Wohnzimmer den Weihnachtsbaum aufgestellt und darunter ein Seiffener Dorf aufgebaut. Sofort kamen Max und Alfons, um sich alles näher zu betrachten.



Nachdem meine Jungs den Baum mehrfach kritisch umrundeten, konzentrierte sich Alfons auf die Sternsingergruppe des Seiffener Dorfes, und das Drama nahm seinen Lauf.
Während Max die kommende Freveltat von der sicheren Fensterbank aus beobachtete, ging Alfons zur Tat über.





In weniger als 60 Sekunden waren alle Figuren der Gruppe unter Couch und Schrank verschwunden.
Ein etwas verschwommenes Foto zeigt den Täter direkt nach der Tat.


Anschließend nahm Alfons noch einen Schluck aus dem Baumständer und zog sich auf den Küchenschrank zurück.





Natürlich habe ich die Figuren wieder hervorgeholt und neu aufgestellt; ich hätte es besser wissen müssen. Am anderen Morgen waren die Sternsinger wieder verschwunden und mir fehlen die Beweisfotos. Aber der Kreis der Verdächtigen, die für das erneute Verschwinden in Frage kommen, ist klein – sehr klein.

Übrigens, der Weihnachtsbaum wurde gestern abgeputzt und entsorgt. Die Sternsinger werde ich wohl beim Frühjahrsputz wiederfinden.

In diesem Sinne, Ihnen allen ein gutes und erfolgreiches neues Jahr

Ferdinand P.